Das Haus

Aureole
Aureole
Portrait mit Ballon
Portrait mit Ballon
Portrait mit Affe
Portrait mit Affe
Die Gesellschaft im Karoraum
Die Gesellschaft im Karoraum
Portrait mit Eule
Portrait mit Eule
Blattfrau vor dem Spiegel
Blattfrau vor dem Spiegel
Meteoritenparkplatz
Meteoritenparkplatz
Wie Motten zum Exit
Wie Motten zum Exit
Die Säule
Die Säule
Das Aquariumzimmer II
Das Aquariumzimmer II
Die Frau im Bilderrahmen
Die Frau im Bilderrahmen
Nachtschatten auf Fibunaccitreppe
Nachtschatten auf Fibunaccitreppe


„Das Haus“ ist nicht Objekt der Darstellung. Seine Wände dienen als Kulisse der verschiedenen Bildserien und Motiven. Das Haus erinnert in seiner Handlungsweise an ein lebendiges Wesen. Die Bewohner, die es beherbergt, sind gezwungen sich anzupassen. Dadurch werden alltägliche Situationen aus dem Zusammenhang gerissen und in neuer Form wieder zusammengesetzt. Die Arbeiten sind gemalte Momentaufnahmen einer narrativen Grundlage.




Frau mit Orientierungsbändern


Bandfrau I
Bandfrau I
Bandfrau II
Bandfrau II
Bandfrau III
Bandfrau III
Bandfrau IV
Bandfrau IV
Frau mit Orientierungsbändern II
Frau mit Orientierungsbändern II
Frau mit Orientierungsbändern III
Frau mit Orientierungsbändern III
Frau mit Orientierungsbaendern
Frau mit Orientierungsbaendern
Goldessende Bandfrau
Goldessende Bandfrau
Sitzende Bandfrau
Sitzende Bandfrau
Goldessende Bandfrau - Detail
Goldessende Bandfrau - Detail


Das beherrschende Motiv sind Frauen, die sich in verschieden farbigen Bändern verfangen haben. Da der Grundriss des Hauses unbeständig ist, musste eine Orientierungsmethode gefunden werden. Es wurden Bänder als Wegweiser durch die Flure gespannt. Die unterschiedlichen Farben standen für eine bestimmte Richtung. Doch die tägliche Angewohnheit des Hauses, seinen Grundriss neu zu ordnen, brachte die Bänder zum reißen. Die Protagonistinnen dieser Serie werden Opfer der einstigen Orientierungsmethode. Wie Sysiphos sind sie damit beschäftigt eine Aufgabe zu bewältigen, die kurz vor ihrem Abschluss von Neuem beginnt. Denn kaum haben sie die Räume und Flure nach ihrem System geordnet, hat das Haus sein Innenleben erneuert.




Pflanzenportraits

Benjamini mit Mülltüte
Benjamini mit Mülltüte
Benjamini mit Mülltüte
Benjamini mit Mülltüte
Variegata mit Rettungsdecke
Variegata mit Rettungsdecke
Opuntia mit Spitze
Opuntia mit Spitze
Der Ableger
Der Ableger
Der Nachtschatten
Der Nachtschatten


Die verschiedenen Leben von Zimmerpflanzen variieren nur in ihrer Dauer. Sie dienen in den meisten Fällen als schmückendes Beiwerk. In der Bildserie entsteigen die Pflanzen ihren vorgefertigten Rollen und schaffen sich eine eigene Persönlichkeit.




Adaptionen der Vergangenheit

Adaption of the Past

Kreidefelsen auf Rügen (nach Caspar David Friedrich)
Kreidefelsen auf Rügen (nach Caspar David Friedrich)
Stillleben mit Früchten und Hummer (nach De Heem)
Stillleben mit Früchten und Hummer (nach De Heem)
Die Spitzenklöpperin (nach Jan Vermeer)
Die Spitzenklöpperin (nach Jan Vermeer)
Das Schloss in den Pyrenäen (nach René Magritte)
Das Schloss in den Pyrenäen (nach René Magritte)
Frau in den Wellen (nach Gustave Courbet)
Frau in den Wellen (nach Gustave Courbet)
Die Toteninsel (nach Arnold Böcklin)
Die Toteninsel (nach Arnold Böcklin)
Zum Licht emporsteigende Frau (nach Caspar David Friedrich)
Zum Licht emporsteigende Frau (nach Caspar David Friedrich)
Das Reich der Lichter (nach René Magritte)
Das Reich der Lichter (nach René Magritte)


In der Serie Adaptionen der Vergangenheit, kopiere ich Werke alter Meister und füge Alltagsgegenstände hinzu.

In the series adaption of the past, i copy old masters an add modern everyday live objects.





copyright © 2022 Anne von Westphalen






 






 



 


E-Mail
Instagram